Ökologisch Demokratische Politik ist alternativlos! Ganz Schwaben kann davon profitieren!

Von links nach rechts: Krimhilde Dornach, Stv. Vorsitzende; Alexander Abt, Schatzmeister; Lucia Fischer, Vorsitzende; Xaver Fichtl, Schriftführer; Gabi Olbrich-Krakowitzer, Stv. Vorsitzende

Aktuelle Meldungen

17.04.2018

ÖDP im Donau-Ries tritt selbstbewusst zur Landtags- und Bezirkstagswahl an

Die Ökologisch-Demokratische Partei hat im Stimmkreis Donau-Ries die Weichen für die Landtags- und Bezirkstagswahl für den 14. Oktober 2018 gestellt: Bei der Aufstellungsversammlung wählten die stimmberechtigten Mitglieder den Kreisvorsitzenden Johannes Thum aus Donauwörth zum Landtagsdirektkandidaten.

 

09.04.2018

Florian Straßer aus Lomé (Togo) zurück - Zusammenfassung über sein dort geleistetes Ehrenamt

Durch die Spende des ÖDP Bezirksverbands Schwaben an den Togoverein Augsburg e. V. konnte Florian Straßer der Aufenthalt zur Analysierung bestehender Verhältnisse und Projektansätze in Togo ermöglicht werden. Hier der zusammenfassende Bericht über seine Tätigkeit dort:

 

07.04.2018

ÖDP bemängelt Rückwärtssalto am Riedberger Horn ohne durchdachtes Grundkonzept

Die ÖDP in Schwaben sowie der Kreisverband Oberallgäu sehen sich anteilig bestätigt. Die CSU, die bisher mit ganzjährigem Naturschutz und Flächenerhalt auf Kriegsfuß stand, will ihre Wahlbonbons verteilen. Statt Kommerz und Klüngel soll Gutmenschentum verkauft werden. Michael Finger, ÖDP-Kreisrat und Landtagsdirektkandidat, der seit fast 10 Jahren in den Gestaltungsprozess am Riedberger Horn eingebunden ist, betrachtet, gemeinsam mit der Bezirksvorsitzenden Lucia Fischer den Ausgang nur mit bedingter Zufriedenheit.

 

Riesenerfolg für die ÖDP: München geht "Raus aus der Steinkohle"!

Bei der von der ÖDP initiierten Abstimmung am 5.11. waren 60,2 % der Bürger dafür, das das Steinkohlekraftwerk München Nord bereits 2022 stillzulegen.

Bericht auf ÖkologiePolitik.deKommentar in der Süddeutschen Zeitung